Barbara Ludwig

 

 Veronica Franco

 

wurde 1546 in Venedig geboren und war als „cittadina“, als Bürgerin Venedigs, im „libro d’argento“, im Buch der Bürger, verzeichnet. Mit ihrer Mutter Paola Fracassa lebte sie in der Nähe des Campo Santa Maria Formosa und wuchs mit den Brüdern Hieronymus, Oratio und Serafino auf. Sie wurde früh mit einem Doktor, Dottore Paolo Panizza, verheiratet, den sie bald verließ.

1565 belegte ein Eintrag in den Katalog der Kurtisanen, „catalogo di tutte le principal et più honorate cortigiane di Venezia“, dass sich Mutter Paola und Tochter Veronica als Kurtisanen einschreiben ließen.

Veronicas erstes Testament, verfasst am 10. August 1564 im Alter von achtzehn Jahren, verrät uns, dass sie zu diesem Zeitpunkt schwanger war. Sie gab an, dass ein gewisser Giacomo da Baballi aus Ragusa der Vater ihres Kindes sei.

Durch das Testament von Ludovico Ramberti, einem angesehenen Apotheker der Stadt, erfahren wir, dass er mit Veronica ein langjähriges Verhältnis unterhielt. Aufgrund seines Vermächtnisses können wir vermuten, dass aus der Verbindung ein Sohn hervorging. Einen weiteren Sohn schenkte sie dem Edelmann Andrea Tron, hierfür gibt es Zeugnisse.

Der Patrizierfamilie Venier war sie stark verbunden, dies geht aus den biografischen Angaben hervor. Sie gehörte dem literarischen Zirkel von Domenico Venier an und erlangte durch seine Hilfe und Protektion Anerkennung als Dichterin.

Die Renaissance (15. und 16. Jahrhundert) war eine Epoche, die nach dem finsteren Mittelalter Europa in die Neuzeit führte. Amerika wurde entdeckt und der Seeweg nach Indien. Die Druckkunst erlebte eine Blüte. Die Thesen Luthers bahnten eine Spaltung des christlichen Glaubens an.

Die Lagunenstadt war noch immer das Tor zur Welt, obwohl Spanien, Portugal und England der Serenissima langsam den Rang abliefen. Die Seerepublik mit ihren Besitzungen am Festland und im Mittelmeer war Metropole für Künstler aller Art und ein „Bangkok“ der Renaissance mit ihren 20.000 Kurtisanen bei 190.000 Einwohnern.

Die Stadt erlebte 1569 große Überschwemmungen und in deren Folge Hungersnöte. Ein Überfall der Osmanen auf das Arsenale, die Schiffswerft der Stadt, zerstörte weite Teile der venezianischen Flotte. 1570 drohte ein Krieg gegen die Osmanen um die Vorherrschaft im Mittelmeer. Die westliche Welt zitterte und verbündete sich. Die Heilige Liga wurde ins Leben gerufen. Im Oktober 1571 kommt es im heutigen Golf von Patras zur entscheidenden Schlacht. Es gelingt der Heiligen Liga, die Schlacht von Lepanto zu gewinnen. Aber der Preis war hoch, 80.000 Männer ließen ihr Leben.

Diese spannende Zeit bildet den Hintergrund meiner Romantrilogie. Überlieferte Fakten und Daten wurden, sofern sie zur Verfügung standen, verwendet. Der Schauplatz Venedig und Veronicas Begegnungen mit wichtigen Persönlichkeiten der Zeit runden das Bild ab. Die meisten Figuren der Handlung, insbesondere Veronica Franco, haben tatsächlich gelebt.

Veronica war eine Frau mit vielen Talenten. Nicht nur eine gefragte Kurtisane, sondern auch eine Poetin von Rang. Hier einige Zeilen aus ihrer Feder.

 

"Eitel und töricht ist, wer da glaubt, er könne ohne Kummer und Schmerzen durch dieses sterbliche Leben kommen, in das wir doch bereits weinend eintreten, zum Zeichen dafür, dass wir eine harte und schwierige Wanderung beginnen."

und

Venedig eine Stadt stolz und schön,

gesegnet mit heiterem Sinn,

wo Himmel und Erde verschmelzen.

Wir tanzten als wir jung und träumten vom Paradies,

wir lebten für die Liebe und die Lust,

Vergnügen wurde uns zur Pflicht.

Wir dachten diese Herrlichkeit,

versiegelt von Gottes eigener Feder, währt ewig.

Wir fanden das Paradies zerbrechlich,

gescheitert an der Angst der Menschen.

 

 

 

Die Poeta und Kurtisane Veronica Franco war eine der schillernsten Frauen der venezianischen Renaissance. Sie hat in den Jahren 1546 bis 1591 gelebt und mit ihrem Charme, ihrer Bildung und ihren Liebeskünsten Furore gemacht. Im Film "Dangerous beauty" gespielt von Catherine McCormick wurde ihr bereits ein Denkmal gesetzt. Aber ihr Leben hat mehr zu bieten, als ein Film zeigen kann. Trotz ihrer Promiskuität hat sie sich ihre Liebe bewahrt und wie das Leben so spielt, gab es nicht nur eine Liebe und nicht nur einen Mann.

 

Für die Fans von Liebes- und historischen Romanen sind jetzt alle drei Bände im Handel erhältlich:

        

 

 

 

 

Zusätzlich zum Roman zwei Geschichten, die das besondere Verhältnis von Veronica zu ihrem Galan Andrea Tron ausleuchten. Jetzt in einem Band als

Download bei Amazon für 0,99 €.