Barbara Ludwig

 

 

 

Tatort Kalabrien

 Nach meinem autobiografischen Buch "Zum Weinen ist die Zeit zu schade", erschienen im LÜBBE-Verlag 2005, schrieb ich, neben vielen Geschichten, drei eher heitere Krimis. Auch um der "Schicksalslinie", wie meine Lektorin bei LÜBBE es nannte, zu entkommen.  Liebe und Romantik kommen nicht zu kurz.  Vorbilder waren für mich die in Jugendjahren gern gelesenen Bücher von M.M. Kaye,
Daphe du Murier und Pearl S. Buck.
 
  

Im ersten Kriminalroman besuchen meine beiden Heldinnen Ulla und Julia einen Sprachkurs in Kalabrien, führen die Leser in das beschauliche Örtchen Tropea mit seinem eindrucksvollen Dom aus der Normannenzeit und seiner wundervollen Wallfahrtskirche. Sie lernen Commisario di Flavio und seine Frau Erica, eine Mailänderin kennen und erfahren, wie Tino zu seinem Beruf fand.

Natürlich ist der Flug verspätet, "in ritardo", das Hotelzimmer hat keinen Meerblick und der Strand? Ihnen begegnet  Monica, eine komische Alte mit einer skurilen Nasenabdeckung und der charismatische Robert, mit eigenen Plänen und nicht immer sauberen Absichten. Schließlich ist eine Erbschaft mit im Spiel und ein Geheimnis ...

Buch: Schardt Verlag Oldenburg, 2. Auflage, 12,80 €
E-Book: ABW-Verlag Berlin, Virulent, 4,99 €

Monika Littel vom Radio Arabella fand Gefallen an dem Buch, hören Sie Ihren Buchtipp.

 

BUCHTIPP!!! Hören Sie mal rein!